MüFaTa & BuFaTa

Nach dem vom AStA organisierten Fachschaftentag am 19. Juni, an dem viele Münsteraner Fachschaftler (unter anderem 5 von uns) von Uni und FH sich über ihre Fachschaftsarbeit ausgetauscht haben, findet von Freitag, dem 2. Juli bis zu Sonntag, dem 4. Juli hier in Münster eine von uns ausgerichtete Bundesfachschaftentagung der Philosophiefachschaften statt.

Wir werden uns dort über unsere Arbeit als Fachschaft Philosophie und besonders über die Möglichkeiten, die BuFaTas bieten, austauschen und gemeinsam versuchen, das Konzept weiterzuführen und uns dauerhaft zu vernetzen. So wie es zur Zeit aussieht, werden wir in etwa 50 Fachschaftler sein, die wir zusammen in verschiedenen Workshops an unserer ehrenamtlichen Arbeit basteln wollen. Wir Münsteraner Philosophen freuen uns darauf!

Cheers, Judith

Resolution der Vollversammlung

Hier nun endlich die lang erwartete Niederschrift der Resolution der Vollversammlung der Studierenden der Philosophie, die am 7. Juni stattgefunden hat! Sie ist auch für die Ewigkeit im Menü „Aktuelle Downloads“ zu finden.

_________________________________________________

Resolution der Fachschaft Philosophie

Auf der Vollversammlung der Fachschaft Philosophie am 7.6.2010 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

(1) Die Vollversammlung der Fachschaft Philosophie begrüßt die grundsätzliche Abschaffung der Anwesenheitspflicht in allen universitären Lehrveranstaltungen für alle Studierenden, die in einem Studiengang mit universitätsweiter Rahmenprüfungsordnung studieren durch den Senat der Uni-Münster am 4.5.2010.

(2) Die Vollversammlung der Fachschaft Philosophie begrüßt, dass es nach selbigem Senatsbeschluss Anwesenheitspflichten nur noch in Ausnahmefällen geben soll und dass zu diesen Ausnahmefällen keine Vorlesungen gehören.

(3) Die Vollversammlung der Fachschaft Philosophie spricht sich dafür aus, dass die Studierenden selbst entscheiden dürfen, wie sie sich ihr Wissen und ihre Fähigkeiten aneignen. Anwesenheitspflicht steht meist zu diesem Grundsatz im Widerspruch. Der Prüfungs- und Leistungsdruck ist ohnehin schon zu hoch. Die Abschaffung der Anwesenheitspflicht soll ein selbstbestimmteres, freieres Studieren ermöglichen und nicht zu mehr Kontrolle führen. Daher sprechen wir uns entschieden gegen jede Form von Ersatzleistungen nach deren Abschaffung aus.

Die Vollversammlung der Fachschaft Philosophie spricht sich für folgenden Regelungen am Philosophischen Seminar aus:

a. Mit der Abschaffung der Anwesenheitspflicht dürfen keine neuen („Ersatz-“) Leistungen eingeführt werden, wodurch der Arbeitsaufwand steigen würde.

b. In allen Vorlesungen des Philosophischen Seminars besteht keine Anwesenheitspflicht.

c. In allen Seminaren des Philosophischen Seminars besteht keine Anwesenheitspflicht.

d. Falls in einer Veranstaltung weiterhin Anwesenheitspflicht besteht, dürfen die Studierenden zumindest zwei mal unentschuldigt und mit Attest so oft wie nötig fehlen.

________________________________________________

Cheers, Judith

Die neue Website

Ich arbeite dran!

__________________________________________________

Update 28. Juni: Ab heute werden alle Anfragen an die Website zu unserer neuen wordpress-blog-website umgeleitet.

Wenn Ihr jemandem die URL einer Unterseite schicken wollt, öffnet die betreffende Seite einfach in einem neuen Tab, dann sieht man die „richtige“ Adresse. Viel Spaß!

Cheers, Judith